Die digitale Stadt als urbanes Datenökosystem

Wer heute die digitale Transformation plant, schaut bereits in die Vergangenheit.

Laut destatis nutzen von je 100 befragten Bürgerinnen und Bürgern 89 das Internet für Informationen über Waren und Dienstleistungen, 63 für Online-Banking und 55 für die Kommunikation über soziale Medien.

Städte sind vom digitalen Wandel nicht ausgenommen. Die digitale Stadt ist keine Utopie mehr, sondern eine dringend notwendige Realität.

Über dieses Thema unterhalten sich Christian Schneider von der Unternehmensberatung accilium, und Christian Schneider vom IT-Dienstleister QuinScape in diesem Interview.

Was Sie mitnehmen:

  • Warum jetzt gerade noch früh genug ist um ein urbanes Datenökosystem aufzubauen
  • Warum ein urbanes Datenökosystem ein Nutzenviereck zwischen Kommunen, BürgerInnen, Unternehmen und Politik ist
  • Wie Sie an ein solches Datenökosystem kommen
  • Welche Faktoren bei der Konzeption der Strategie und Umsetzung wichtig sind
  • Welche Fehler Sie leicht vermeiden können und dringend vermeiden sollten

Referent

Christian-Schneider-accilium_web

Christian Schneider, accilium GmbH

 

 

Christian-Schneider-qs_web

Christian Schneider, QuinScape GmbH

 

Moderator

Dr. Gero Presser

Dr. Gero Presser, QuinScape GmbH

 

 

 

 

ZUR AUFZEICHNUNG



Sarah-700x563-1

Noch Fragen?

Sprechen Sie uns an!
Für Rückfragen aller Art steht Ihnen Sarah Bornemann zur Verfügung!

QuinScape GmbH
Wittekindstraße 30
44139 Dortmund

+49 231 / 533 831 107
sarah.bornemann@quinscape.de